Produktion

Hier nun ein kleiner Einblick in die Produktionsabläufe bei unserer Trophäenbrett-Herstellung.

Damit die Resultate perfekt werden, beginnt alles mit der richtigen Holzauswahl nach Qualität, Farbe und Maserung und dem ersten Grobzuschnitt.
Dann kommen High-Tec CNC-Maschinen zum Einsatz, danach wieder viel Handarbeit.
Der Fertigungsprozess ist sehr aufwendig und zeitintensiv !
Aber nur so kann man die hohe Qualität unserer Trophäenbretter erreichen. Jedes einzelne ist ein kleines Kunstwerk …

Besonders bei den edlen, stark gemaserten Rohlingen, fällt die Entscheidung nicht leicht. Soll es nun ein Gehörnbrett werden, oder doch ein großes Gewaffbrett? Oder reicht es vielleicht für beides??? Wie ist der Rohling denn innen gemasert, und sind viele Fehler drin?

Also ab zur Bandsäge, aufschneiden und nachsehen…
Dann fällt endgültig die Entscheidung was es denn werden soll.

Produktion Trophäenbrett Rehbock als Geweihbrett, Gehörnbrett

Bisher nie dagewesene Qualität in Verarbeitung und Edelholzauswahl. Die ersten Kleinserien sind in Arbeit.

Produktion Trophäenbrett Keiler als Keilerbrett

Ein grober Zuschnitt Mooreiche. Durch die lange Zeit im Moor sind Risse und Fehler üblich. Jetzt erfolgt der nächste Zuschnitt nach Maserung, Farbe und Zustand.

Jeder einzelne Grob-Zuschnitt wird vorsichtig auf Fertigmaß gefräst.

Nachdem die Stärke auf Fertigmaß gefräst wurde und das Stück Holz die erste Schutz-Grundierung erhalten hat, wird nun die Außenkontur gedreht.

Nachdem die Außenkontur fertig gedreht wurde, erfolgte wieder eine Schutz-Grundierung. Hier wird jetzt die Rückseite vom Keilerbrett “Ausführung Groß” gefräst. Die Senkung für die Gewaffhalterung, das Hülsenfach und die Tasche für die Wandhalterung werden auf Fertigmaß gefräst. Danach erfolgt wieder eine Schutz-Grundierung, damit wirklich nichts ins Holz eindringen kann und die Farbe verfälscht.

Copyright © 2022 www.lebenskeiler.de